Zählerstandsablesung leichter gemacht – Papier war gestern


Foto: M. Schuppich/AdobeStock

Mit Stift und Zettel bewaffnet Richtung Versorgungszähler laufen war gestern! Schneller, transparenter und komfortabler – ist die digitale Ablesung der Zählerstände jetzt mit der hauseigenen My-Immo-App. Erstmalig wurden in diesem Jahr alle Zählerstände digital bearbeitet. Hausmeister und Dienstleister haben via eigenen Zugang direkt an uns gemeldet und Fotos der Zählerstände hochgeladen. Prozessvereinfachung und Optimierung garantieren so die schnelle Meldung an die Versorger, die ihrerseits die Schlussrechnung schneller stellen können.

Zudem werden durch die Automatisierung Übertragungsfehler und zeitintensive Korrekturvorgänge weitestgehend vermieden. Rückläufer in Papierform finden manuell Eingang in die weiterverarbeitenden Plattformen. Alternativ ist auch der Mail-Weg mit Vernetzung auf die IC-Plattform möglich.

Hier ist Zukunftsmusik drin: Auch jeder einzelne Eigentümer soll die eigenen Zählerstände zu den Heizkosten schon bald in der My-Immo-App einsehen und nachhalten können.